Bluetooth Headset für das Motorrad

Ein Bluetooth-Headset ist praktisch die Freisprecheinrichtung für das Motorrad. Aber man kann mit einem Bluetooth-Headset nicht nur telefonieren, sondern auch untereinander sprechen. Das heißt sowohl der Fahrer mit dem Sozius, als auch Motorradfahrer in untereinander, wenn man in einer Gruppe eine Ausfahrt unternimmt. Was die tollen Geräte können, und wie Bluetooth Headsets zur Verkehrssicherheit beitragen, das lesen Sie in diesem Artikel.

Bluetooth Headset Motorrad
Bluetooth Headset Motorrad

Kommunikation während dem Motorradfahren

Jeder Motorradfahrer kennt das aus eigener Erfahrung, man fährt mit Sozius oder mehreren Motorrädern in der Gruppe und möchte etwas mitteilen, zum Beispiel das die Blase drück oder dass es Zeit für den nächsten Tankstopp wird. Man fängt an sich umzudrehen und Blickkontakt mit den anderen zu suchen, um dann mit Handzeichen zu erklären was Sache ist.

Dieses vorgehen ist nicht nur mühselig, sondern auch gefährlich. Denn immer, wenn der Blick nicht auf die Straße gerichtet ist entsteht ein unnötiges Risiko.

All das ändert sich mit einem Bluetooth Headset, denn damit können sich Motorradfahrer während der Fahrt ganz normal Unterhalten, ohne die Hände vom Lenker, und ohne den Blick von der Straße nehmen zu müssen.

Die neuen Geräte sind per Bluetooth verbunden, daher werden Sie auch Bluetooth Headset genannt, bei guten Geräten kann sich die Reichweite sehen lassen, bis zu 2 Kilometern beträgt diese.

Nicht nur Gegensprechen ist möglich

Aber ein Bluetooth Headset kann weit mehr als nur als Gegensprechanlage zu diesen. So können Sie zum Beispiel einstellen das Sie Navi Durchsagen darüber hören, den Verkehrsfunk oder auch Ihre Lieblingsmusik. Und natürlich kann ein Bluetooth Headset auch zum telefonieren genutzt werden, auch das erhöht die Sicherheit, denn nicht selten sieht man Motorradfahrer die überstürzt anhalten um dann um Eiltempo Ihr Handy hervorzukramen. Sie können mit diesem Gerät Ihre Telefonanrufe während der Fahrt annehmen, um längere Telefonate zu führen empfiehlt es sich natürlich trotzdem an einer geeigneten Stelle anzuhalten.

Veraltete Bluetooth Headsets

In der Anfangszeit stürzten sich die Biker regelrecht auf die ersten Modelle, doch diese waren nicht vergleichbar mit den heutigen. Sie knacksten, knisterten und rauschten, die Bedienung war umständlich und es kam zu Verbindungsabbrüchen.

Daher sind Sie unter vielen Motorradfahrern immer noch verpönt, allerdings nur bis diese ein aktuelles Gerät testen können.

Die Bedienung eines Bluetooth Headsets

Ein sehr wichtiger Punkt ist natürlich die Bedienung eines Bluetooth Headsets, diese muss leicht und auch mit dicken Winterhandschuhen funktionieren, alles andere wird zur Unfallgefahr. Über eine Bedieneinheit die am Lenker befestigt wird, wird das Headset gesteuert. Viele Hersteller realisieren die komplette Bedienung über einen einzigen Knopf.

Auf was sollten Sie beim Kauf eines Bluetooth Headset achten?

Es gibt einige Punkte die wir zum Teil bereits genannt haben, bei einer Gegensprechanlage für das Motorrad sind folgende Punkte wichtig:

  • Gute Gesprächsqualität
  • Hohe Reichweite
  • Lange Akkulaufzeit
  • Auf die max. Anzahl der zu verbindenden Geräte
  • Guter Tragekomfort des Hörers

Das Lexin B4FM 2x Pro im Test

Wir haben selbst ein Bluetooth Headset getestet und möchten Ihnen dieses hier näher vorstellen.

Das Headset von Lexin haben wir über Amazon bestellt, die Lieferung ging wie von Amazon gewohnt sehr schnell. Wir haben den Test mit Fahrer und Sozia gemacht, und haben daher direkt ein Set bestellt.

Klicken Sie hier um das Set bei Amazon zu betrachten.

Als das Headset geliefert wurde waren unsere Akkus bereits voll, also die Helme geholt und getestet. Wir haben uns für die Befestigung direkt am Helm entschieden, das sieht besonders nachts cool aus weil das Headset mit LEDs beleuchtet ist.

Die Gesprächsqualität ohne auf dem Motorrad zu sitzen war überraschend gut und die Bedienung gelingt auf Anhieb da Sie sehr leicht ist.

Zuerst haben wir einen Reichweiten-Test gemacht, Lexin gibt eine Reichweite von 1600 Metern an, in unserem Versuch wurde das um 100 Meter getoppt.

Nach einem Test auf dem Motorrad waren wir wieder überrascht, die Gesprächsqualität bleibt gleich gut, auch jenseits der 100 Km/h Marke konnte man sich sehr gut unterhalten.

Wir haben das Headset noch nicht so lange im Test das wir etwas zur Akkulaufzeit sagen können, dies werden wir hier nachreichen.

Der Hersteller gibt eine Standby-Zeit von 350 Stunden, und eine Gesprächszeit von 15 Stunden an.

Dieses Bluetooth Headset finden Sie hier direkt bei Amazon

Eine Übersicht über alle verfügbaren Modelle bekommen Sie hier.