Blinker tauschen am Motorrad
Blinker tauschen am Motorrad

Blinker tauschen am Motorrad / Blinker umrüsten

Jeder Biker möchte seine Maschine möglichst individuell gestalten. An vorderster Front der Umbaumaßnahmen stehen die Blinker. Schon seit Jahrzehnten gibt es den Wunsch die originalen, meist klobigen Blinker gegen schicke neue LED Blinker zu tauschen. Vielen ist der Begriff „Kellermann“ im Gedächtnis, die „Kellermänner“ sehen bis heute schick aus und sind das Non Plus Ultra was Zubehörblinker angeht.

Aber mittlerweile gibt es nicht nur von Kellermann Blinker, zahlreiche Hersteller sind auf den Zug aufgesprungen, und eine Vielzahl kommt heut aus China.

Blinker tauschen am Motorrad
Blinker tauschen am Motorrad

LED Blinker

Der Zubehörmarkt hat heute fast ausschließlich LED Blinker im Angebot, diese haben Ihren alten Kollegen gegenüber auch sehr viele Vorteile.

  • Unempfindlicher gegen Vibrationen
  • Durch LED Technik wesentlich kleinere Bauform möglich
  • Die LEDs sind bei wesentlich heller und verbrauchen dabei auch noch weniger Strom
  • Kaputte Glühbirnen gehören der Vergangenheit an

Die Blinkerumrüstung selber durchführen

Durch immer mehr Technik in den Motorrädern kann eine Blinkerumrüstung tatsächlich eine schwierige Aufgabe sein. Die ganze Aktion kann von einer halben Stunde, bis zur Tagesaufgabe reichen. Denn es gibt wirklich Motorradmodelle bei denen der Tank und die Verkleidung abgebaut werden muss.

Bevor Sie zu Werke gehen schauen Sie sich die Blinker an Ihrem Motorrad einmal ganz in Ruhe an. Schauen Sie sich auch die Kabelverbindungen an, wie diese realisiert sind. Wir empfehlen die Originalen Stecker an den Blinkern nicht abzuschneiden, wer weiß für was man diese noch einmal braucht. Eleganter ist es sich Adapter für die Stecker zu kaufen / bestellen, so müssen Sie nichts abschneiden.

LED Lauflicht Blinker

Seit kurzem der Trend unter den Motorradblinkern – LED Lauflicht Blinker. Durch das Lauflicht im Blinker wird angezeigt in welche Richtung Sie abbiegen wollen. Das sieht nicht nur cool aus sondern trägt auch zur Verkehrssicherheit bei. Hier können Sie Lauflichtblinker für das Motorrad bestellen.

Die neuen Blinker kaufen

Natürlich spielt die Optik die größte Rolle, haben Sie sich für ein paar neue Blinker entschieden dann machen Sie erstmal eine „Trockenübung“. Nichts ist schlimmer als wenn Sie Ihre Maschine für den Blinkerumbau zerlegen um dann festzustellen das ein Widerstand fehlt oder das Blinkrelais falsch ist. Dann heißt es das Motorrad stehen lassen bis das richtige Teil besorgt ist, oder die Maschine unverrichteter Dinge wieder zusammenzubauen.

Legen Sie Ihre Batterie frei und schließen die Blinker für den Test direkt an, das heißt mit ein paar Kabeln an Plus- und Minuspol und dann das Blinkrelais und eventuelle Widerstände dazwischen klemmen. Erst wenn der neue Blinker in der richtigen Blinkfrequenz blinkt, empfehlen wir mit dem eigentlichen Umbau der Blinker zu starten.

Klicken Sie hier für eine große Auswahl an Blinkern.

Häufig ist ein neues Blinkrelais nötig

Damit der Blinker auch blinkt ist ein Blinkrelais notwendig. Mit dem Einbau neuer Blinker brauchen Sie sehr wahrscheinlich ein neues Blinkrelais. Welches Sie genau verbaut haben das finden Sie in Ihrem Bordbuch, oder Sie suchen das jetzige Relais in Ihrem Motorrad und lesen die Daten von diesem ab. Das neue Blinkrelais bestellen Sie dann abhängig von den Daten der neuen Blinker.

Klicken Sie hier für ein neues Blinkrelais

Die richtigen Widerstände müssen es sein

Ein nächster Knackpunkt der das Projekt Blinkerumbau ins stocken bringen könnte, die Widerstände. Wenn nämlich die originalen Blinker 10 Watt benötigen, Ihre neuen LED Blinker aber zum Beispiel nur 4, dann müssen Sie einen passenden Widerstand davor klemmen, der den Strom dementsprechend „klaut“, anderenfalls würden Ihre neuen Blinker zu viel Strom abbekommen und dadurch kaputt gehen.

Passende Widerstände können Sie hier bestellen

Auf die die dauerhafte feste Verbindung achten

Ein Blinker kann im Ernstfall über Leben und Tot entscheiden. Das sollte Ihnen bewusst sein, wenn Sie selbst Hand anlegen und rumschrauben. Sie sollten unbedingt darauf achten das die Blinker ordentlich am Motorrad befestigt sind.

Das gleiche gilt für die Verkabelung. Ein einfaches zusammenrödeln der Kabel ist hier fehl am Platz.

Wenn Sie das beachten dann steht einem Wechsel der Blinker nichts im Wege, sollten Sie sich unsicher sein dann fahren Sie in eine Motorradwerkstatt und lassen sich helfen, beziehungsweise dort die Blinker umbauen.

Wenn Sie Online nach neuen Blinker schauen wollen dann klicke Sie direkt hier.